Werdegang

     Geboren: 1968 in Hamburg

     Berufstätigkeit als Krankenschwester in Hamburg           und Bern

     Studium der Germanistik

     Verheiratet, Mutter von drei Söhnen

"Ich bin basisverbunden, schaue, was da ist und unterstütze in der Situation.

Meine Aufgabe sehe ich darin, jemanden zu erreichen, Ruhe in einen Haushalt zu bringen und dabei die Einzigartigkeit zu belassen.

Es muss nicht perfekt sein; es sollte aber für den Betreffenden stimmig sein!"  

                 seit 2005 im ambulanten Hospizbereich tätig

      seit 2009 Trauerbegleiterin, Mitbegründerin des Trauercafés in Reinbek 2010

      Fortbildung Palliativ Care Pflegefachkraft

      Fortbildung i.d. Trauerbegleitung: Grund- (90 Std.), und Aufbaustufe (165 Std.)

      seit 2017 Trauerrednerin, Ausbildung zur Trauerrednerin 2018 in Berlin

      Teilnahme an Seminaren in den Bereichen

Kinder- und Jugendhospizarbeit

Demenz

     Trauerarbeit 

     Führungskompetenz

      Besuch von verschiedenen künstlerischen Workshops

(Ölmalerei, Aquarell, Acrylmalerei, Pastellkreide, Fotographie, Kalligraphie, Drucktechniken, Buchbinden,  ...)

 

Vorträge u.a. in Reinbek    2013  "Trauer hat viele Gesichter"

2014  "Leichenschmaus - kulturelle Unterschiede in der 

                                     Trauerzeit"

2018 "Trauer ohne Tränen?!" im Vintage in Reinbek

2019 "Keine Angst vor Traurigkeit" - Seniorenfrühstück des

                                                                    Seniorenbeirats Reinbek

Referentin bei Fortbildungen in Senioreneinrichtungen  in Reinbek und Umgebung

zu den Themen "Psychosoziale Aspekte bei der Versorgung eines sterbenden Gastes und

seiner Angehörigen"

"Was tun im Sterbezimmer?"